News

Hospitationstage

Wir bieten die Möglichkeit, im Rahmen eines Hospitationstages die Waldschule (Kindergarten und Unterstufe) kennen zu lernen.

Weiterlesen …

Unterstufe

Die Unterstufe der Waldschule umfasst die ersten beiden Jahre der Primarstufe und baut auf den Waldkindergarten auf. Das pädagogische Konzept der Waldschule basiert auf der Überzeugung, dass das Kind aufgrund gestärkter Sozial- und Selbstkompetenz vermehrt seine eigenen Lernstrategien entwickelt und anwendet. Die Grundlage dazu bilden positive Lernerfahrungen im Alltag, die aus der hingebungsvollen und vertieften Auseinandersetzung mit einem Thema oder einer Sache hervorgehen. Entsprechend kommt dem Spiel als kindlicher Lernstrategie auch in dieser Schulstufe grosse Bedeutung zu: In den unterschiedlichsten Spielanordnungen stellt sich das Kind unbewusst jene Aufgaben, die seinem Entwicklungsstand und seinen Interessen entsprechen. Sobald es sie beherrscht, wendet es sich einer neuen Aufgabe zu. Auf diese Weise lernt es unter Anderem, geschickt mit Gegenständen umzugehen, Zusammenhängen auf die Spur zu kommen und seinen Platz in einer Gruppe zu finden.

 

Das gezielte Vermitteln und Einüben der Kulturtechniken – Lesen, Schreiben und Rechnen – geschieht in der Waldschule in konzentrierten Sequenzen. Diese finden während zwei bis vier Lektionen pro Woche im Schulzimmer in Münzlishausen statt. Darüber hinaus bieten sich im Wald immer wieder Gelegenheiten, die Kulturtechniken anzuwenden und zu üben, sei es beim Zählen und Addieren der gesammelten Bucheckern oder beim Beschriften der spriessenden Pflanzen im Frühling.

 

Nach den beiden Unterstufen-Jahren erfolgt ein Wechsel in die öffentliche Schule am Wohnort oder in eine andere Privatschule. 

 

 

[schule(at)naturspielwald.ch]