News

Hospitationstage

Wir bieten die Möglichkeit, im Rahmen eines Hospitationstages die Waldschule (Kindergarten und Unterstufe) kennen zu lernen.

Weiterlesen …

Waldkindergarten

Der Kindergarten der Waldschule dauert für die Kinder zwei Jahre. In dieser Zeit üben sie, vermehrt für sich selber und für die Gruppe Verantwortung zu übernehmen. Der Unterrichtsort Wald mit seinen Tieren und Pflanzen und den wechselnden Wetterbedingungen unterstützt diesen Lernprozess, indem er angepasstes Verhalten voraussetzt.

 

Die Weite des Unterrichtsortes Wald entspricht dem natürlichen Bewegungsdrang der Kindergarten-Kinder, denn das „Gehen“ als natürliche Fortbewegungsart älterer Kinder und Erwachsener ist ihnen meist noch fremd. Rennend, hüpfend und springend erfahren sie den Raum um sich herum und erlangen dank dem unebenen Gelände Geschicklichkeit und Kraft.

 

Das von der Natur gegebene Spielmaterial fördert und fordert das Kind in seiner Kreativität, Ausdrucks- und Wahrnehmungsfähigkeit. Das Spiel kann der jeweiligen Situation, Gruppengrösse oder speziellen Bedürfnissen angepasst werden – das benötigte Material steht immer zur Verfügung. So können zum Beispiel Gemeinschaftsprojekte in grossen Gruppen entstehen und sich über längere Zeit hinweg weiterentwickeln.

 

Der Wald mit seiner Stille und seinen natürlichen Vorgängen ermöglicht immer wieder Momente des Staunens. Die Lehrpersonen begleiten die Kinder in diesem Staunen, lassen sie darin verweilen und aus den Beobachtungen Erkenntnisse gewinnen.

 

Nach den beiden Waldkindergarten-Jahren können die Kinder in die Unterstufe der Waldschule übertreten, mit der sie nach den vielen altersdurchmischten Unterrichtssequenzen bereits sehr vertraut sind.

 

 

[kindergarten(at)naturspielwald.ch]