Vereinsversammlung

Unsere diesjährige Vereinsversammlung findet am Montag, 20. November 2017 um 20 Uhr im Schuelhüsli Münzlishausen, an der Baldeggstrasse 54 statt. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

 

 

 

Infoabend Waldkindergarten/-schule

Interessierte Eltern laden wir ein zu unserem

Infoabend

Waldkindergarten und Hort 2018/2019

 

Montag, 30. Oktober 2017, 19 bis ca. 21 Uhr

Schulzimmer Münzlishausen, Baldeggstrasse 54, Baden

 

Bus: Nr. 5, 19.44 Uhr ab Baden Ost
bis Haltestelle Münzlishausen

Auto: beim Schulhaus gibt es keine Parkplätze. Fahrzeuge müssen am Waldrand ausserhalb Münzlishausen abgestellt werden.

 

Anmeldung erbeten: schule(at)naturspielwald.ch

 

 

 

UNICEF zu Besuch bei naturspielwald


Am 22. Juni 2017 durfte naturspielwald in Baden eine Delegation von UNICEF aus Südkorea empfangen. Grund des Besuchs war die Initiative „Kinderfreundliche Gemeinde“ von UNICEF Schweiz, welche mittlerweile internationale Aufmerksamkeit erreicht hat. Die Initiative setzt sich für die Umsetzung der Kinderrechte weltweit ein und hat unter anderem die Förderung der Entwicklung von Kindern zum Ziel. Als Beispiel, wie dies in der Schweiz erfolgreich umgesetzt wird, durfte unter der Führung von Denise Kaufmann das Konzept von naturspielwald vorgestellt werden.


Die Delegation mit 35 Vertretern aus südkoreanischen Gemeinden besuchte in dieser Woche UNICEF zertifizierte «Kinderfreundliche Gemeinden» in der Schweiz, welche als Vorbild für die Umsetzung der Kinderrechte auf kommunaler Ebene stehen.

 

Auf einem kurzen Spaziergang von der Baldegg in Baden bis zum Waldschulplatz von naturspielwald, wurde den Besuchern die Philosophie von naturspielwald näher gebracht. Mit grossem Interesse lauschten die Teilnehmenden den Ausführungen von Denise Kaufmann und durften selbst an einigen Beispielen den unerschöpflichen Fundus an Lern-, Bewegungs- und Erfahrungsmöglichkeiten in der Natur erleben. Am Waldschulplatz angekommen, machten sich unsere Besucher selbst ein Bild vom Unterricht im Wald. Ohne Berührungsängste mischten sie sich unter die Schülerinnen und Schüler, beobachteten, diskutierten und staunten. Die Teilnehmenden konnten erleben, wie die Kinder durch Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Spüren den Wald erleben dürfen, daraus lernen und damit ihr vernetztes Denken auf- und ausbauen. Nach weiteren, spannenden Gesprächen und einem regen Austausch mit Schulleitung und Lehrkräften führte Denise Kaufmann die Vertreter wieder Richtung  Baldegg, wo die freundlichen und offenen Besucher wieder verabschiedet wurden.

 

Impressionen: